Information über die Verarbeitung personenbezogener Daten (zum PDF )

I. Verantwortlicher, Speicherzwecke und Rechtsgrundlagen
1.)
Der Bogensportclub Lingen, vertreten durch den Vorstand im Sinne des § 26 BGB(1. Vorsitzender, 2. Vorsitzender, Kassenwart), Menzelstraße 24, 49808 Lingen (Ems) verarbeitet personenbezogene Daten in Form von Namen, Anschrift und Kontodaten imRahmen eines Mitgliederverzeichnisses zur Erfüllung der Rechte und Pflichten aus derVereinsmitgliedschaft (Art. 6 Abs. 1 lit. b) EU-DSGVO)
Die Bereitstellung dieser Daten dient der Erfüllung des Vertrages zwischen dem BSC Lingenund dem Vereinsmitglied. Die Bereitstellung dieser Daten ist erforderlich, weil eineordnungsgemäße Vereinsführung (insbesondere Ladung zur Jahreshauptversammlungen,Turnieren, Feiern etc.) und Abbuchung der Vereinsbeiträge anderweitig nicht möglich wäre.

2.)
Desweiteren speichert und verarbeitet der Bogensportclub Lingen personenbezogene Daten in nachfolgender Art zu folgenden Zwecken:

- Weiterleitung von Namen und Geburtsdaten zur Meldung bei übergeordneten Verbänden (Schützenkreis Lingen, Kreissportbund Emsland, LSB Niedersachsen, Schützenbund OEGB, NWDSB, DSB, BSN, DBS) und zur Beantragung von Schießpässen

- Erfassung von Namen und Geburtsdaten im Rahmen von Ergebnislisten von Turnieren, an denen Schützen des BSC Lingen teilgenommen haben, zur Erfassung von Ehrungen und Erwähnungen auf der Jahreshauptversammlung

- Weiterleitung von Namen und Geburtsdaten sowie Adressen im Rahmen von Ergebnissen von Turnieren, an denen Schützen des BSC Lingen teilgenommen haben, zum Zwecke der Ehrung durch den Sportbund oder die obig genannten Schützenbunde

- Veröffentlichung von Namen und Geburtsdaten im Rahmen von Ergebnislisten von Turnieren, an denen Schützen des BSC Lingen teilgenommen haben, in der Lingener Tagespost und auf der Vereinshomepage.

- Speicherung von Namen und Mobilfunknummern auf dem Mobiltelefon des 1. Vorsitzenden, um die betroffene Person in die Whatsapp-Gruppe „BSC Lingen“ aufzunehmen

im Rahmen der jeweils erklärten Einwilligungen nach Art. 6 Abs. 1 lit. a) EU-DSGVO.

3.)
Im Einzelfall speichert und verarbeitet der Bogensportclub Lingen e. V. personenbezogene Daten in Form von digitalen Fotographien (ggf. mit Zeit- und Ortsangaben), sofern diese bei vereinshistorisch relevanten Turnieren, Treffen, Arbeitseinsätzen, Versammlungen oder ähnlichen Aufzügen aufgenommen werden und eine Speicherung zur Dokumentation der Chronik und der Tätigkeiten des Vereins erforderlich ist.
In solchen Einzelfällen beruht die Verarbeitung auf Art. 6 Abs. 1 lit. f) EU-DSGVO, weil einem im Einzelfall vorzunehmende Interessenabwägung ergibt, dass das Interesse an der Erhaltung und Dokumentation der Vereinsgeschichte die schutzwürdigen Belange der abgebildeten Personen überwiegt.
In diesem vorgenannten Fall räumt der Bogensportclub Lingen e.V. dem Betroffenen jedoch auf freiwilliger Basis ein Beanstandungsrecht ein. Im Falle der Beanstandung der Speicherung von personenbezogenen Daten in Form von Fotographien löscht der Bogensportclub Lingen e.V. das betreffende Foto unverzüglich, spätestens binnen eines Monats aus sämtlichen vereinseigenen Quellen und teilt dies dem Betroffenen formlos mit, es sei denn der in Ziffer I.) genannte Vorstand räumt der Fotographie eine überragend wichtige Bedeutung für die Vereinshistorie ein.
Die Beanstandung kann jederzeit formlos beim in Ziffer I.) genannten Vorstand geltend gemacht werden.

II. Empfänger personenbezogener Daten

Empfänger der Daten im Falle der Ziffer 2.) sind:
- der Schützenbund Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim e. V.
- der Nordwestdeutsche Schützenbund e. V.
- der Deutsche Schützenbund e. V.
- der Kreissportbund Emsland e. V.
- der Landessportbund Niedersachsen e. V.
- der Schützenkreis Lingen e. V.
- der Behindertensportverband Niedersachsen e. V.
- der Deutsche Behindertensportverband e. V.
- die Lingener Tagespost, Neue Osnabrücker Zeitung GmbH & Co. KG

III. Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten zu Ziffer 1.), sowie die in Ziffer 2.) genannteMobilfunknummer werden für die Dauer der Vereinsmitgliedschaft gespeichert.
Die sonstigen personenbezogenen Daten zu Ziffer 2.) werden bis zum Ablauf des Schützenjahres, welches auf das folgt, in dem die Turnierleistung erbracht wurde, gespeichert.

IV. Auskunftsanspruch, Art. 15 EU-DSGVO

Dem Betroffenen einer Verarbeitung personenbezogener Daten steht gegenüber dem Bogensportclub Lingen ein uneingeschränkter Anspruch auf Auskunft über die vorliegenden personenbezogenen Daten zu. Danach kann der Betroffene die Bestätigung der Verarbeitung personenbezogener Daten, die genaue Angabe, welche Daten verarbeitet werden, sowie die in den Ziffern I bis IV enthalten Informationen verlangen.
Das Auskunftsverlangen kann formlos gegenüber dem in Ziffer I. genannten Vorstand geltend gemacht werden. Die Auskunftserteilung erfolgt unverzüglich, spätestens binnen eines Monats ab Zugang, schriftlich, elektronisch, oder auf Wunsch des Betroffenen mündlich. Mit der Auskunftserteilung wird eine Kopie der Daten zur Verfügung gestellt. Die Auskunftserteilung folgt unentgeltlich. Lediglich bei offenkundig unbegründeten oder exzessiven Anträgen wird ein angemessenes Entgelt in Rechnung gestellt.
Bei begründeten Zweifeln an der Identität des Auskunftsverlangenden kann der BSC Lingen zusätzliche identitätsbestätigende Informationen anfordern.

V. Widerspruch, Art. 21 EU-DSGVO

Gegen die Datenverarbeitung steht dem Betroffenen der Widerspruch nach Maßgabe des Art. 21 Abs. 1 und Abs. 2 EU-DSGVO zur zuständigen Aufsichtsbehörde,

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen,
Prinzenstraße 5,
30159 Hannover,

zu.

VI. Berichtigungsanspruch, Recht auf Vergessenwerden, Einschränkung der Datenverarbeitung, Datenübertragbarkeit, Art. 16,17,18,20 EU-DSGVO

Dem Betroffenen steht ferner ein Anspruch auf Berichtigung unzutreffender Daten zu, Art. 16 EU-DSGVO.
Weiterhin besteht ein Anspruch auf Löschung der personenbezogenen Daten („Recht auf Vergessenwerden“), sofern ein Grund des Art. 17 EU-DSGVO vorliegt.
Ebenso besteht ein Recht auf Einschränkung der Datenverarbeitung, sofern ein Grund des Art. 18 EU-DSGVO vorliegt.
Außerdem besteht das Recht auf Datenübertragbarkeit im Rahmen des Art. 20 EU-DSGVO.

Ein Antrag bezüglich dieser Rechte kann formlos beim in Ziffer I. genannten Vorstand geltend gemacht werden. Eine Reaktion auf diesen Antrag und eine entsprechende Zurverfügungstellung von Informationen erfolgt unverzüglich, spätestens binnen eines Monats ab Zugang.

Die entsprechend genannten Artikel der EU-DSGVO können unter „https://dsgvo-gesetz.de/“ eingesehen werden.

Lingen, Mai 2018 Der Vorstand